Wonderland Nannies Vermittlungsagentur

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Kunden

Stand : Februar 2016

1. Allgemeines

Die Vermittlungsagentur Wonderland Nannies, Inhaber Justine Richardson & Clarissa Heim GbR, Gänslerweg 3a 82041 Oberhaching, vermittelt durch die Website wonderlandnannies.de Hauspersonal wie Kindermädchen, Babysitter, Haushälterinnen und Tutoren (nachfolgend „Bewerber“) an Kunden. Wenn Sie einen Vertrag mit Wonderland Nannies abschließen, gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Sie gelten auch für alle zukünftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmal ausdrücklich vereinbart werden.

Der Vertragsschluss bedarf zu seiner Wirksamkeit der Textform. Mündlich erteilte Aufträge sind nur verbindlich, wenn sie durch Wonderland Nannies in Textform bestätigt werden und der Kunde nicht innerhalb von 3 Tagen nach Zugang in Textform widerspricht.

2. Vertragsgegenstand

Gegenstand des geschlossenen Vertrags zwischen Wonderland Nannies und dem Kunden ist ausschließlich die Vermittlung von Kinderbetreuern und Haushaltspersonal gegen Entgelt ( Vermittlungsgebühr ).

3. Vermittlung

Der Kunde gibt Wonderland Nannies den Auftrag zur Vermittlung eines Bewerbers. Der Auftrag erfolgt über das Ausfüllen und Absenden des Anmeldeformulars für Familien, das auf der Website wonderlandnannies.de zur Verfügung gestellt wird.

Der Kunde ist für die Vollständigkeit und Richtigkeit der gemachten Angaben im Anmeldeformular verantwortlich und versichert, dass diese Angaben der Wahrheit entsprechen. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Vermittlung durch Wonderland Nannies.

4. Zahlungsbedingungen / Vermittlungsgebühr

Die vereinbarte Vermittlungsgebühr ist zu entrichten, sobald eine erfolgreiche Vermittlung bzw. ein Dienstverhältnis zwischen Kunden und Bewerber erfolgt ist.

Die Vermittlungsgebühr ist spätestens 7 Tage nach dem Rechnungsdatum zur Zahlung fällig. Vermittlungsgebühren sind der Gebührenliste von Wonderland Nannies zu entnehmen. Bei verspäteter Zahlung bleibt es Wonderland Nannies vorbehalten, pro Mahnung eine Mahngebühr von € 5,00 zu erheben. Soweit der Kunde nachweist, dass Wonderland Nannies weniger als € 5,00 Mahnkosten entstanden sind, sind diese zu bezahlen.

Daneben berechnet Wonderland Nannies für die Aufnahme der Kundendaten, Auswahl und Weiterleitung der Bewerberdaten an den Kunden eine Bearbeitungsgebühr von € 60,00, die der Kunde unverzüglich nach der Registrierung durch das Anmeldeformular für Familien zu zahlen hat.

Das Abschicken des Anmeldeformulars gilt als Registrierung bei Wonderland Nannies und ist deshalb verbindlich und kostenpflichtig. Die Bearbeitungsgebühr wird bei erfolgreicher Vermittlung von der anfallenden Vermittlungsgebühr abgezogen. Sollte aus einem Grund, den Wonderland Nannies nicht zu vertreten hat, keine erfolgreiche Vermittlung zu Stande kommen, berechnet Wonderland Nannies jedoch die Bearbeitungsgebühr von € 60,00 für den angefallenen Aufwand.

Wonderland Nannies bietet dem Kunden nach Vertragsabschluss bis zu 3 Vermittlungsvorschläge an, die auf die Wünsche und Anforderungen des Kunden abgestimmt sind. Sollte der Kunde weitere Vermittlungsvorschläge wünschen, berechnet Wonderland Nannies eine zusätzliche Gebühr von € 100 pro, gewünschten Vermittlungsvorschlag.

Diese jeweilige Gebühr wird bei erfolgreicher Vermittlung mit der anfallenden Vermittlungsgebühr verrechnet. Sollte keine erfolgreiche Vermittlung zu Stande kommen, berechnet Wonderland Nannies jedoch die jeweilige Gebühr von € 100,00 pro erfolgten Vermittlungsvorschlag, für den angefallenen Aufwand.

Für die Nutzung des Wonderland Nannies Babysitter Service entfällt die Bearbeitungsgebühr von € 60,00. Die Vermittlungsgebühr des Babysitter Services beträgt € 24,00 pro Auftrag. Die Vermittlungsgebühr für einen Babysitter ist unverzüglich nach dem Rechnungserhalt und vor Antritt des vermittelten Babysitters zu bezahlen.

Wonderland Nannies ist Unternehmer nach § 19 UStG. Mehrwertsteuer fällt daher nicht zusätzlich an.

5. Ersatzvermittlung

Nach Vermittlungsabschluss gelten die ersten 2 Monate als Probezeit. Für den Fall, dass das Dienstverhältnis innerhalb diesen 2 Monaten beendet wird, bietet Wonderland Nannies eine kostenfreie Ersatzvermittlung an. Die Ersatzvermittlung beinhaltet maximal 3 Vermittlungsvorschläge. Sollte der Kunde weitere Vermittlungsvorschläge wünschen, berechnet Wonderland Nannies eine zusätzliche Gebühr von € 100,00 pro weiteren Vermittlungsvorschlag.

Die Ersatzvermittlung ist jedoch kostenpflichtig, wenn das Dienstverhältnis seitens des Kunden oder des Bewerbers ohne nachvollziehbare Gründe oder aufgrund falscher Angaben oder fehlender, für das Dienstverhältnis wesentlicher Angaben im Anmeldeformular beendet wurde.

Die Ersatzvermittlung ist ebenso kostenpflichtig, wenn sich die Anforderungen des Kunden an den Bewerber im Vergleich zu den Angaben im Anmeldebogen geändert haben. Dasselbe gilt, wenn die für die Tätigkeit wesentlichen Angaben im Bewerberanmeldeformular nicht mehr zutreffen.

Bei Nutzung des Wonderland Nannies Babysitter Service:
Sollte ein von Wonderland Nannies vermittelter Babysitter ausfallen, stellt Wonderland Nannies selbstverständlich einen Ersatzbabysitter entsprechend den Kundenangaben zur Verfügung. Dafür fällt keine weitere Vermittlungsgebühr an.

6. Widerrufsrecht / Kündigung

Der Vermittlungsauftrag kann vom Kunden innerhalb von 14 Tagen nach Auftragsabschluss widerrufen werden. Auf die separate Widerrufsbelehrung, die auf der Homepage wonderlandnannies.de zur Verfügung gestellt wird, wird Bezug genommen.

Soweit der Kunde nach Auftragserteilung die sofortige Ausführung des Auftrags ( nachfolgend Express-Service) wünscht, verliert der Kunde mit vollständiger Erfüllung des Auftrags durch Wonderland Nannies sein Widerrufsrecht. Auf die separate Widerrufsbelehrung, die auf der Homepage wonderlandnannies.de zur Verfügung gestellt wird, wird Bezug genommen. Diese ist maßgebend.

Es fallen keine Kosten für den Kunden an, wenn bis zum Eingang der Widerrufserklärung nicht mehr als 3 Vermittlungsvorschläge erfolgt sind.

Soweit der Kunde nach Ablauf der Widerrufsfrist und vor Beginn des Dienstverhältnisses mit dem Bewerber den Auftrag kündigt, berechnet Wonderland Nannies eine Aufwandsgebühr von € 100,00 pro erfolgten erfolgreichen Vermittlungsvorschlag. Der Vermittlungsvorschlag gilt als erfolgreich, wenn die Anforderungen des Kunden mit dem Bewerber übereinstimmen und der Vorschlag an den Kunden übermittelt wurde.

Der Babysitter Service kann nur als Express-Service beauftragt werden. Bei einer Stornierung erstattet Wonderland Nannies die Vermittlungsgebühr von € 24,00 nicht zurück.

7. Informationspflicht des Kunden

Der Kunde verpflichtet sich, Wonderland Nannies unverzüglich - innerhalb 3 Tagen - mitzuteilen, wenn es zu einem Vertragsverhältnis mit einem Bewerber gekommen ist. Weiterhin verpflichtet sich der Kunde, Wonderland Nannies eine Kopie des Dienstvertrages zukommen zu lassen.

8. Haftung

Wonderland Nannies überprüft im Rahmen ihrer Möglichkeiten die Qualifikation und Eignung der Bewerber. Wonderland Nannies übernimmt jedoch keine Haftung für die Richtigkeit von Qualifikationen sowie die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben der Bewerber.

Wonderland Nannies haftet nicht für Personen- oder Sachschäden, sowie Vermögensschäden, die durch den vermittelten Bewerber verursacht werden. Dafür haftet ausschließlich der Bewerber.

Wonderland Nannies ist nicht für den Dienstvertrag und dessen Inhalt zwischen Kunden und Bewerber verantwortlich.

Wonderland Nannies ist nicht für den Abschluss von Versicherungen (Haftpflicht, Kranken- oder Unfallversicherung) der Bewerber oder der Kunden verantwortlich. Wonderland Nannies weist jedoch darauf hin, dass derartige Versicherungen abgeschlossen werden sollten.

Wonderland Nannies ist nicht verantwortlich für steuerrechtliche, arbeitsrechtliche, sozialversicherungs- und ausländerrechtliche Angelegenheiten und übernimmt dafür keine Haftung.

9. Vertraulichkeit/Datenschutz

Wonderland Nannies ist dazu verpflichtet, alle gemachten persönlichen Angaben der Kunden und Bewerber vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben. Daten und Angaben eines Kunden werden jedoch an in Frage kommende Bewerber übermittelt. Dasselbe gilt für die Daten und Angaben eines Bewerbers.

Der Kunde ist verpflichtet, jegliche Daten des Bewerbers vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben.

Der Kunde hat jederzeit das Recht auf Auskunft und Löschung seiner gespeicherten Daten.

10. Sonstiges

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist München. Änderungen, Ergänzungen und Nebenabreden sind nur wirksam, wenn sie in Textform erfolgen und von beiden Parteien bestätigt worden sind.

Sollte eine Bestimmung des Vertrages unwirksam sein oder sich als undurchführbar erweisen, so sollen diese allgemeinen Geschäftsbedingungen im Übrigen Geltung behalten und die unwirksame oder undurchführbare Bestimmung von den Parteien durch eine Vereinbarung ersetzt werden, die dem wirtschaftlich Gewollten am nächsten kommt und die Durchführung des Vertrages im Ganzen ermöglicht.